19.06.2020

Vermisstensuche in Breckerfeld

THW unterstützt mit Flächensuchhunden bei einer Suche nach einer abgängigen Person. Das Suchgebiet war wegen seiner Größe schon eine Herausforderung.

Am Vorabend, Donnerstag, 18.06., begann die Arbeit der Polizei im weiten Umkreis des Steinbachtals. Morgens wurde der Hubschrauber bereits hinzugezogen doch aus der Luft war eine Ortung nicht erfolgreich.

Darum wurde am Freitagmittag das THW hinzugezogen. Der alarmierte Fachberater des THW brachte sofort die zuständige Führungseinheit aus dem THW Schwelm in den Einsatz und forderte in Absprache mit der Einsatzleitung, vier Ortungsgruppen mit geprüften Suchhunden an. Zudem wurde aus dem THW Hattingen ein Kradmelder für Lotsen- und Suchaufgaben entsendet.

THW-Kräfte aus Wuppertal, Unna-Schwerte, Havixbeck und Ratingen machten sich unverzüglich auf den Weg mit ihren Hunden. Bis zum Eintreffen der Ortungsgruppen hatte der Zugtrupp des THW Schwelm bereits die Absprachen und Verteilung der Kräfte auf drei Suchgebiete vollzogen.

Zusätzlich erhielt die örtliche Polizei noch Unterstützung von vier Pferden der Landesreiterstaffel.

Am späten Abend wurde die Person von einem Bürger auf seiner Terrasse wohlbehalten aufgefunden. Er war weit über das Suchgebiet hinaus vorangekommen, es ging ihm aber zum Glück den Umständen entsprechend gut.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: