Hattingen, 14.02.2008

Unbekannte Flüssigkeit auf der Ruhr

Am Donnerstag den14.02.2008 wurde gegen 14:05 Uhr das Einlaufen einer braunen Flüssigkeit über den Sprockhöveler Bach in Ruhr gemeldet.

Gemäß Alarm-und Ausrückeordnung wurden von der Hauptwache neben einem Löschfahrzeug auch der Gerätewagen Gefahrgut sowie weitere Einsatzfahrzeuge entsandt.


Zusätzlich wurde der Löschzug Mitte und das Technische Hilfswerk alarmiert. Vor Ort wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wasserproben entnommen. Die direkt ermittelten Messergebnisse brachten jedoch keinen Aufschluss auf die Verunreinigung. Bei Erkundungsmaßnahmen im angrenzenden Industriegebiet konnte der Verursacher ausfindig gemacht werden. Bei Verfüllarbeiten alter Kanäle durch eine Fachfirma ist Zementschlemme in den Sprockhöveler Bach geraten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: