Oer-Erkenschwick, 17.12.2019

Gebäudeesxplosion in Oer-Erkenschwick

Am 17.12.2019 um 17:40 Uhr wurde die Hattinger Baufachberaterin vom Landesverband nach Oer-Erkenschwick alarmiert. Das Alarmstichwort lautete: Explosion eines Mehrfamilienhauses.

Sofort machte sich der Trupp auf den Weg und wurde vor Ort durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Oer-Erkenschwick und den Kreisbrandmeister eingewiesen. Die erste Einschätzung war nur mit einem Sicherheitsabstand zum Gebäude möglich, da die Gasleitung noch abgesperrt werden musste. Erst danach konnte eine genauere Beurteilung erfolgen.

Nach eingehender Untersuchung der Resttragfähigkeit der Gebäudeteile konnten weitere Kräfte nun vorgehen. Um auszuschließen, dass Menschen noch verschüttet sind, konnte der Baufachberater-Trupp mit der Rettungshundestaffel die Trümmer im Gebäude absuchen. Hier konnte zum Glück Entwarnung gegeben werden, da keine Person mehr geortet wurde. 

Das Gebäude wurde von außen und innen gegen weiteren Einsturz gesichert, zudem wurden mögliche weitere Bewegungen durch das ESS (Einsatzsicherungssystem) kontinuierlich überwacht, um die Einsatzkräfte zu schützen.

Der Einsatz endete in den frühen Morgenstunden mit dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft an der Wache. Abgelöst wurden wir durch die Baufachberaterin aus dem OV Übach-Palenberg.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: