Gladbeck, 09.06.2019

Baufachberater-Einsatz in Gladbeck

Am Sonntag wurde das Hattinger Baufachberater-Team durch die Feuerwehr Gladbeck, über die THW Regionalstelle Wesel, alarmiert. An einem mehrstöckigen Wohngebäude hatte sich stellenweise die Fassade gelöst, auch waren schon Teile herunter gefallen.


Vor Ort wurde, nach Einweisung in die Lage, das Gebäude von innen und außen erkundet. Schnell stellte sich heraus, dass die Standsicherheit des Gebäudes nicht beeinträchtigt war. Allerdings musste die Absperrung der Feuerwehr und Polizei erhalten bleiben, da die Gefahr des Herabfallens weiterer Teile aus der Klinkerfassade akut war. Zur genaueren Beurteilung im Innenhof konnte die Baufachberaterin zusammen mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Fotos und Live-Aufnahmen eines Copters auswerten. Zur Beurteilung einiger Fassadenstellen zur Straße hin konnte sie die Drehleiter der Feuerwehr nutzen.

Damit die Bewohner das Gebäude gefahrlos betreten und verlassen können, wurde durch das THW OV Gladbeck/Dorsten ein sechs Meter langes Schutzgerüst aus dem Einsatzgerüstsystem (EGS) gebaut. Die Nutzung der Balkone musste zunächst untersagt werden. Zur Bearbeitung der Fassade konnte der Eigentümer eine Firma beauftragen, die auch direkt zur Einsatzstelle kam.

Nach Beratung des Feuerwehr-Einsatzleiters und der Polizei (bezüglich der Absperrung) durch den Fachberater des THW OV Gladbeck/Dorsten und unserer Baufachberaterin konnte der Einsatz für das THW OV Hattingen beendet werden. Nach Erstellung des Schutzgerüstetes konnte auch der OV Gladbeck/Dorsten die Heimreise antreten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: