Schwelm, 01.08.2021

Abbau des Impf-Drive-In

Am 1.8.21 hieß es Ende für ein tolles Projekt: der „Drive Impf“ konnte abgebaut werden. Damit endete der bisher längste Einsatz des THW im Ennepe Ruhr Kreis.

Über 13.000 Einsatzstunden hat das THW in diesen Einsatz investiert, geplant für 7 Tage, betrieben für 4 Monate. Technische, materielle und personelle Unterstützung war in dieser Zeit das Thema. Täglich waren bis zu 18 Einsatzkräfte in der Spitzenzeit im Einsatz.

Die Einsatzkräfte der vier THW Ortsverbände sind noch ausgelaugt von den Einsätzen der vergangenen Tage rund um den Starkregen. Der Abbau ist so etwas wie Pause von den schlimmen Eindrücken. Aber auch dies wird in gewohnter professionaler Weise erledigt. Nach einem gemeinsamen Frühstück machen sich rund 80 Einsatzkräfte aus dem EN Kreis ans Werk. Unterstützt von Kameraden aus Herne, die für die Verpflegung verantwortlich sind. 

Mit schwerem Gerät werden die teils 2,2 t schweren Blöcke verladen und abtransportiert. Das Logistik für das THW eine der Hauptaufgaben ist, sieht man an der schnellen Abwicklung.

Kurz nach dem Mittag ist von der Impfstelle nichts mehr zu sehen und der Platz kann wieder normal genutzt werden.

Wir danken allen Beteiligten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: